Gemeinsam für eine nachhaltige Ernährung in der Region

Essbare Stadt Oldenburg

Oldenburg soll essbar werden!

 

Urban Gardening oder urbanes Gärtnen steht dafür, mit kleinen und großen Beeten Natur zurück in die Städte zu bringen. Als Idee aus New York, wo in Community Gardens politisch gegärtnert wird, verbreitete sich dieser Trend in vielen Städten auf der Welt.

In den Gärten und Beeten im urbanen Raum, selbst auf kleinstem Raum wie auf dem eigenen Balkon, werden gesunde und saisonale Lebensmittel angebaut und so Natur wieder erfahrbar gemacht.
Außerdem dienen die Gärten als Orte des Experimentierens zu wichtigen Fragen unserer Zukunft – wie können interkulturelle Begegnungen gefördert, wie kann Teilhabe ermöglicht werden. Und wie kann unsere Ernährung in der Zukunft aussehen?

Wir setzen uns mit unterschiedlichen Projekten dafür ein, den Anbau von Lebensmitteln wieder mitten in die Stadt zu holen! Wir bauen Kistenbeete auf Schulhöfen und öffentlichen Flächen, bepflanzen Balkone und seit 2020 gehört der Bunkergarten zu uns. Hier bekommt ihr einen Überblick über unsere Projekte:


Essbare Schulen

Kistenbeete und Lehreinheiten

für Schulen

Wir bauen Kistenbeete auf Schulhöfen! Seit 2019 unterstützen wir Schulen dabei, Hochbeete aufzustellen und diese mit leckeren Kräutern und Gemüsepflanzen zu bepflanzen. Außerdem bieten wir praktische Lehreinheiten rund um das Kistenbeet an. So kann praxisnah das Thema „Nachhaltige Ernährung“ vermittelt werden! Bei Interesse an einer Zusammenarbeit kann gerne Kontakt aufgenommen werden!

mehr >>

Essbare Stadt

Kistenbeete

auf öffentlichen Flächen

Wir stellen Kistenbeete auch auf öffentlichen Flächen auf. 2019 starteten wir mit drei Kistenbeeten auf dem Hof der Kulturetage. Seitdem folgten ein Kistenbeet bei der Gemeinwesenarbeit Bloherfelde in Kooperation mit dem Verein „Wir für uns“ und Kistenbeete bei der Bauwerkhalle gemeinsam mit dem Bunkergarten.

mehr >>

Essbarer Balkon

Bepflanzung des Naschbalkon

der evang. Familienbildungsstätte

Die evangelische Familienbildungsstätte hat einen großen Balkon (10 x 2 m). Bisher wurde dieser nur für Veranstaltungen genutzt. 2021 gestalten wir ihn gemeinsam mit dem Familienbildungszentrum Osternburg und dem Projekt „Coffee to Stay“ zu einem Naschbalkon. Finanziert wird das Projekt von der Bingo Umweltstiftung

 

Urban Gardening Projekt

Bunkergarten

Nährboden für Vielfalt, Nachhaltigkeit und Gemeinschaft. Der Bunkergarten ist das erste Oldenburger Urban-Gardening-Projekt in der Leo-Trepp-Str. neben dem Wilhelm 13. Das gemeinsame Thema ist Nachhaltigkeit. Der Garten ist ein Ort der Begegnung und ein öffentlicher Raum, an dem vielfältiges Wissen zu Themen wie Garten, Selbstversorgung oder Vorratshaltung weitergegeben wird. Initiator zur Umwandlung der ehemaligen Rasenfläche in einen Garten, war 2014 eine Initiative von Oldenburger Engagierten vom NABU, Slowfood e.V., Wurzelwerk e.V. und Transition Town Oldenburg. Seit April 2020 arbeitet die Gruppe unter unserem Dach. Interessierte Menschen sind zum wöchentlichen Gartentreffen im Bunkergarten willkommen, immer donnerstags ab 17 Uhr – außer in der Winterpause

Kontakt: bunkergarten-owner@lists.posteo.de