Gemeinsam für eine nachhaltige Ernährung in der Region

Die Projekte des EROLs

Alle Oldenburger*innen, die sich engagieren wollen, können bei unseren Projekten einsteigen. Wer eine Idee für ein neues Projekt hat, kann sich gerne mit dem EROL in Kontakt setzen. Jeder kann ein neues Projekt gründen, das zu den Zielen des EROLs passt! Wir unterstützen alle gerne bei der Umsetzung ihrer Projektideen!

Habt ihr Lust, bei einem der Projekte des EROLs mitzumachen und würdet gerne wissen, wann sich die Projektgruppen das nächste Mal treffen? Dann schreibt uns und fragt nach: info@ernaehrungsrat-oldenburg.de

Projekt
„Regio-Challenge“

Iss, was um die Ecke wächst! Für dich allein. Mit anderen. Als Regio Team.
Nachdem wir 2019 erfolgreich die erste Regio Challenge Oldenburg durchgeführt haben, wollen wir auch dieses Jahr unsere regionale Versorgung mit Lebensmitteln auf die Probe stellen.

Sieben Tage essen und trinken, was vollständig in der Entfernung von 50 km entstanden ist – habt ihr Lust, euch mit uns dieser Challenge zu stellen? Dann seid dabei – vom 12.- 20. September 2020!

mehr >>

Projekt
„Kochen für`s Klima“

Der Ernährungsrat organisiert eine regelmäßige Veranstaltungsreihe, bei der es darum geht, gemeinsam zu kochen und über Lebensmittel ins Gespräch zu kommen.
Durch das gemeinsame Erlebnis, bei dem man wieder mit verschiedenen Lebensmitteln in Kontakt kommen und den Geschmack verschiedener Gerichte kennenlernen und genießen kann, wird das Thema nachhaltige Ernährung in den Fokus gerückt. Insbesondere soll ein Fokus auf den Zusammenhang zwischen dem Klimawandel und unserer Ernährung gelegt und Tipps und Rezepte für eine klimafreundliche Ernährung vermittelt werden.

Ansprechpartnerin: Judith Busch
Mail: info@ernaehrungsrat-oldenburg.de

Projekt

„Essbare Schulen Oldenburg“

Im Rahmen des Projektes „Essbare Schulen“ wurden 2019 Kistenbeete auf Schulhöfe und auf dem Hof der Kulturetage aufgestellt und bepflanzt. Ziel dieses Projektes, das in das Konzept „Essbare Stadt“ passt, ist durch die Begrünung von privaten und öffentlichen Flächen mit Nutzpflanzen, um Lebensmittel für uns Konsument*innen wieder wahrnehmbarer zu machen und die Wertschätzung für regionale Erzeugnisse zu steigern.

Hast du Lust, dich bei der weiteren Bepflanzung Oldenburgs zu engagieren? Dann melde dich bei uns!

Ansprechpartnerin: Judith Busch
Mail: info@ernaehrungsrat-oldenburg.de

mehr >>

Projekt

„Landwirtschaft erleben“

Wir möchten wissen, wie und wo unsere Lebensmittel hergestellt werden. Und wie eine nachhaltige Produktion aussehen kann. Dafür organisieren wir in Kooperation mit dem ADFC Oldenburg Fahrradtouren zu Höfen in der Region. Wir lernen unterschiedliche Höfe kennen und kommen mit den Erzeuger*innen direkt ins Gespräch.

Bei netten Aktionen wie zum Beispiel das gemeinsame Kochen einer Kürbissuppe lässt sich wunderbar über eine Landwirtschaft der Zukunft diskutieren.

Gleichzeitig bitten wir jede/n Erzeuger*in, den/die wir besuchen, einen von uns entwickelten Kriterienkatalog zu Anbau und Haltung auszufüllen, um Transparenz für die Verbraucher*innen zu schaffen.

Wer Lust hat, sich an der Organisation weiterer Hofbesuche zu beteiligen, kann sich gerne bei uns melden:

Ansprechpartner: Christoph Gerhard
Mail: info@ernaehrungsrat-oldenburg.de

mehr >>

Projekt
„Pflück mich – Die Früchte unserer Stadt“

„Pflück mich“ verbindet Menschen mit Obstbäumen- oder Sträuchern im eigenen Garten mit Menschen, die bei der Ernte helfen wollen.

Auf der Plattform können Gartenbesitzer*innen ihre Früchte zum Pflücken und Verschenken anbieten und sich bei der Ernte helfen lassen. Und Menschen ohne eigenen Garten erhalten den Zugang zu frischem, regionalem Obst.

Außerdem zeigen wir auf einer Karte Pflückstellen auf öffentlichen Flächen.
Wir befüllen die Karte nach und nach und freuen uns über jeden Hinweis!

mehr >>

Projekt Bunkergarten

Seit 2020 ist der Bunkergarten unter das Dach des Ernährungsrats geschlüpft. 2014 wurde erstmalig auf der Rasenfläche zwischen dem Wilhelm 13 und dem Bunker ein öffentlicher Garten, der Bunkergarten, angelegt. Seitdem hat sich eine Gruppe aus ehrenamtlichen Garteninteressierten gebildet, die sich um das Urban-Gardening Projekt kümmern und viele leckere essbare Schätze anbauen. Mit dem Bunkergarten wird ein öffentlicher Raum geschaffen, an dem Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zum Thema Garten, Selbstversorgung, Vorratshaltung usw. aktiv weitergegeben werden kann. Er soll ein Ort der Gemeinschaft sein, an dem verschiedene Aktionen angeboten werden.

Wer Interesse an dem Projekt hat, kann sich gerne melden unter info@ernaehrungsrat-oldenburg.de