Gemeinsam für eine nachhaltige Ernährung in der Region

Eröffnung der Fotoausstellung zum Projekt „Essbare Schulen“

Am 01. Oktober 2019 um 16 Uhr lädt der Ernährungsrat Oldenburg zur Eröffnung der Fotoausstellung zum Projekt „Essbare Schulen“ in das Bio-Restaurant Seidenspinner (Nadorster Straße 87) ein, bei der die Prinzipien der Permakultur auf künstlerische Art vermittelt werden. Bei Kaffee und Kuchen werden das Projekt vorgestellt sowie die einzelnen Prinzipien der Permakultur anhand der Bilder erläutert.

Seit April diesen Jahres bepflanzte der Ernährungsrat mit Schüler*innen Kistenbeete auf drei Schulhöfen der IGS Flötenteich, des Neuen Gymnasiums Oldenburg (NGO) und der BBS 3 mit essbaren Pflanzen nach Permakulturkriterien, pflegte und beerntete die Kistenbeete gemeinsam mit den Schüler*innen und zeigte praxisorientiert den Zusammenhang zwischen dem Klimawandel und unserer Ernährung auf.

Seinen Höhepunkt fand das Projekt in dem Sommerfest bei der Schnippeldisko Oldenburg Ende August auf dem Hof des Schulzentrums NGO/ OBS Alexanderstraße, bei dem vor der Mülltonne gerettetes Gemüse  bei Live-Musik geschnippelt, von einem Koch zubereitet und gemeinsam verspeist wurde. Gleichzeitig wurde der Schulgarten mit Kistenbeet des NGOs eröffnet. Zahlreiche Interessierte konnten das Schulgartenprojekt der Schüler*innen bestaunen.

Während des Projekts „Essbare Schulen“, das hauptsächlich von der Bingo Umweltstiftung finanziert wird und das noch bis Ende Januar 2020 läuft, entstanden viele Fotos, die die Erfahrungen der Schüler*innen mit dem Gärtnern im eigenen Beet und die Stimmung während der Schnippeldisko dokumentieren. Diese werden den Monat Oktober über im Bio-Restaurant Seidenspinner ausgestellt.

Dienstag, 01. Oktober 2019,
16:00 bis 20:00 Uhr

Bio-Restaurant Seidenspinner
Nadorster Straße 87
26123 Oldenburg